REAL LOGO.png

CEO Michael Betz und Lafayette Mittelstand Capital erwerben REAL General Contracting Group

  • Akquisition sichert 88 Arbeitsplätze
  • Nach Neustart Fokus auf wachstumsstarke Branchen

Külsheim/Frankfurt, August 2020

Lafayette Mittelstand Capital und Michael Betz haben die wesentlichen Vermögenswerte des international tätigen Baudienstleistungs- unternehmens REAL General Contracting Group mittels einer neu gegründete Holding erworben. Darüber hinaus wurden auch die Geschäftsanteile der nicht vom Insolvenzverfahren betroffenen "möbelwerk hoch drei" verkauft. Durch die Transaktion wurden 88 Arbeitsplätze gesichert.

"Wir freuen uns, mit dem bisherigen CEO Michael Betz und dem Mittelstandinvestor Lafayette Mittelstand Capital ein starkes Erwerberkonsortium gefunden zu haben, welches das Unternehmen übernimmt und fortführt", sagt Sanierungsexperte Winkler. Der wirtschaftliche Übergang erfolgt mit Wirkung zum 1. Juli. Über den Kaufpreis und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der übertragenden Sanierung wurde Stillschweigen vereinbart.

Die neuen Eigentümer ergänzen: "Wir wollen die Chance auf einen Neustart konsequent nutzen und können dabei auf ein bewährtes und solides Geschäftsmodell bauen. Marktstellung, Reputation, Innovationskraft sowie motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter sind die wesentlichen Komponenten für die langfristige Perspektive des Unternehmens."

Der internationale Investorenprozess wurde vom M&A-Bereich der Unternehmensberatung Roland Berger unter Leitung von Seniorpartner Dr. Jörg Eschmann durchgeführt, der auf den Verkauf von Unternehmen in Sondersituation spezialisiert ist. Winkler dankt allen wesentlichen Beteiligten im Prozess für ihre tatkräftige Unterstützung. "Ohne das Engagement von Mitarbeitern, Betriebsrat, Kunden und Lieferanten wäre die übertragende Sanierung in dieser Form nicht möglich gewesen", so Winkler.